Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
Aufgabe von Kunst ist es heute, Chaos in die Ordnung zu bringen.
— Theodor W. Adorno
Reposted byDevaEineFragevonStilcyronisreturn13L337hiummisermiserFrauJulecatzWiesengrunddamnniceawesome
Reposted byurbanartmurysoupoperamirosia
Reposted byurbanartmurysoupoperamuotipojujulilasagnetinsel
Reposted byurbanartmuryNichtsdestotrancepdr320wonko
Adorno schrieb einmal eine Rede über ein imaginäres Feuilleton. Es handelt sich bei diesem nicht um ein von Adorno erdachtes, sondern um eines aus der Phantasie Balzacs – um genau zu sein: aus der einer seiner Figuren. Ein junger Journalist in dessen Roman verfasst eine Theaterkritik, die das erfüllt, was sie im Roman zu sein beansprucht, nämlich geistreich und originell zu sein. Und das, obwohl sie von einem Stück handelt, dessen Existenz bloß supponiert wird.
http://samuelestragon.wordpress.com/2012/03/23/pramissenliteratur/
Reposted fromfernseherkaputt fernseherkaputt
Play fullscreen
Theodor W. Adorno - Der Bürger als Revolutionär | Wer denkt, ist nicht wütend (2. Teil) - YouTube
Play fullscreen
Theodor W. Adorno - Der Bürger als Revolutionär | Wer denkt, ist nicht wütend (1. Teil) - YouTube
Reposted bymirosia mirosia
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl